Flugplatz

Fliegen auf dem Modellflugplatz 
( FMK-Modellflugplatz, Wilhelmshöhe 5, 38173 Sickte  / N 52° 13,800′  E 010° 37,870′  )    

Wer uns mal als Gastflieger besuchen möchte findet hier Informationen zu Flugzeiten und Sicherheitsbestimmungen.  Alle Informationen dazu sind in der ausgehängten Flug- und Betriebsordnung festgelegt. 

Das Flugfeld der Größe 200 x 60m mit einer Hauptausrichtung 250°/70° hat auf seiner Südseite den Startvorbereitungsraum und Pilotenbereich. Zu normaler Tageszeit fliegen wir also mit der Sonne im Rücken.

Unsere zulässigen Sende-Frequenzen können hier von der Tafel abgelesen werden. Dies betrifft die klassischen Bereiche 35MHz und 40MHz. Bei den modernen 2,4GHz Analgen gibt es kein Kanalraster. Doppelbelegungen sind nicht möglich, daher ist dieses Band für Einsteiger grundsätzlich zu empfehlen.

Flugbetrieb

Am Sonn- und Feiertagen ist für Modelle mit Verbrennungsantrieb eine Mittagspause von 13.00Uhr bis 15.00 Uhr einzuhalten.

Hier der Routine-Ablauf, der einen sicheren Flugbetrieb gestattet:

  • Begrüßung und Erkundigung nach dem Flugleiter
  • Eintragung ins Flugbuch
  • Kanalbelegung auf der Sender-Frequenztafel
  • Aufbau des Modells im Vorbereitungsraum 
  • Start des Motors und Funktionskontrolle
  • Betreten des Pilotenkreises
  • Laute Ansage des Startvorhabens 
  • Nach dem „ok“ fliegen, fliegen, fliegen. Dabei sind die Flugzonen zu beachten.
  • Vor der Landung die Ansage „Landung“

Der Flugleiter beobachtet das Geschehen am Modellflugplatz und im umgebenden Luftraum und gibt bei Gefahr Hinweise oder Anweisungen an die Piloten.

Wer sich am Anfang zu unsicher ist, das eigene  Modell selbst zu steuern, der kann sich über das Fliegen mit einer Lehrer-Schüler Anlage oder an einem Flugsimulator das richtige Sicherheitsgefühl verschaffen. Auch hier sind unsere Vereinspiloten die richtigen Ansprechpartner.

Sonstiges

Wir halten alle erforderlichen Ausrüstungen des Feuerlösch- und Rettungswesens im Flugvorbereitungsraum unseres Vereinsheims bereit, wo u.a. auch die Flug- und Betriebsordnung und der Alarmplan ausgehängt sind.

Unser Vereinsheim ist mit Strom, fließend Kalt- und Warmwasser sowie WC/Dusche und kleiner Küche ausgestattet. An dem Startvorbereitungstisch vor dem Flugfeld stehen 230V sowie 12V/60A für Ladegeräte zur Verfügung.